Startseite
Aktuelles
Persönliches
Therapie,Beratung,Coaching
Firmen-Mitarbeitercoaching
Kommunikationskompetenz
Arbeitsmethoden
Behandlungsthemen
Kontakt/Impressum
Gesetze und Richtlinien
   
 

ARBEITSMETHODEN

Im Gegensatz zu tiefenpsychologischen Verfahren, die eher den Fokus auf der Vergangenheit und dem Problem haben, arbeite ich mit modernen, lösungs-und zukunftsorientierten Verfahren. Unsere Vergangenheit können wir nicht mehr ändern, wohl aber unsere Gegenwart und Zukunft. Ich arbeite ausschliesslich mit wissenschaftlich anerkannten und erprobten Methoden.

Die Rational Emotive Therapie-RET/REVT

Der Therapeut hinterfragt sehr genau die Gedanken und Bewertungen, die zu belastenden Konsequenzen führen und sucht nach gedanklichen Alternativen.
Schon der griechische Philosoph Epiktet erkannte, dass der Mensch nicht an den Dingen oder Umständen des Lebens leidet, sondern vielmehr an den Bedeutungen und Bewertungen, die er den Ereignissen beimisst - Er leidet, weil er die Dinge so sieht, wie er sie sieht.
Die Arbeit konzentriert sich dabei vorwiegend darauf, "wie" der Klient denkt und fühlt, welches Verständnis von sich und der Welt dem einzelnen "Problem" zugrunde liegt. Die REVT kann uns helfen, emotionalen Stress und zwischenmenschliche Probleme zu überwinden und unserem Leben in allen Bereichen mit mehr Erfolg und Zufriedenheit einen neuen Sinn geben. Sie gibt Erklärungen dafür, wie emotionaler Stress entsteht, wie Sie ihn fördern aber auch reduzieren können. REVT zeigt Zusammenhänge auf, wie Ihre Gedankenstrukturen Ihre Gefühle und Ihr Verhalten beeinflussen, und wie Sie durch die Veränderung von Denk-,Gefühls-und Verhaltensstrategien eine neue Lebensphilosophie entwickeln können.
Durch die REVT kann es Ihnen gelingen, Ihre Persönlichkeit weiter zu entwickeln und Sie in Ihrem emotionalen Wachstum zu unterstützen.

www.ret/revt.de

Lösungsorientierte Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer

nach der Theorie dieser Methode verfügt jeder Mensch über alle Ressourcen, die es zur Lösung seiner Probleme benötigt, sie jedoch häufig nur nicht kennt oder nicht nutzt. Es geht hier von vornherein weniger um die Analyse des Problems, als vielmehr um die Konstruktion von für den Klienten passenden Lösungen. Diese bestehen darin, sich von bisherigen das Problem begünstigenden Verhaltensmustern zu lösen, indem der Klient sich in typischen Situationen anders verhält und hierdurch Veränderungen bei sich und bei anderen in Gang setzt.Die Erfahrung persönlicher Ressourcen und Stärken stellen eine mächtige Triebfeder für Veränderungen im Sinne einer Problemlösung dar.


Hypno(se)therapie-psychotherapeutische Hypnose

(selbstorganisatorische Hypnose nach G. Renartz, Zentrum f. angewandte Hypnose, Mainz)

Die moderne Bezeichnung "Hypnotherapie", ist ein kooperatives Kommunikationsverfahren, in dem der Klient in einen leichten (gelegentlich auch etwas tieferen) Trancezustand geht. Dieser ist vergleichbar mit einer "Trance", wie man sie in einem normalen Tagtraum oder beim Hören eines schönen Musikstückes jeden Tag erleben kann. Dieser Zustand erlaubt es, eine direkte Verbindung zum Unbewussten einer Person herzustellen und die angeborenen und erworbenen Fähigkeiten des Unbewussten für die Therapie zu nutzen. 

Die  Moderne Selbstorganisatorische Hypnose und Hypnotherapie unterscheiden sich genau an dieser Stelle. Sie geht davon aus, dass das Unbewusste des Klienten die Lösung am besten kennt und er diese in der Trance herausfinden kann. Sie hilft der Person, sich selbst zu heilen. Der Therapeut kann nicht heilen, er kann nur Situationen schaffen und Prozesse unterstützen, und das ist wahre Heilkunst, in der sich der Mensch selbst heilt.
Nichts kann gegen den Willen des Klienten geschehen. Sobald das Unbewusste nur den kleinsten Widerstand entwickelt, ist der Hypnotiseur hilflos – nichts geht mehr.
Bemerkung: Viele Menschen sind über das Vorgehen in Hypnose zutiefst verunsichert,über das, was einem die Showhypnose suggeriert , nämlich die Illusion von Kontrolle und Kontrollverlust. Es ist ein Gesellschaftsspiel mit gegenseitigem Einverständnis. Das hat mit wissenschaftlicher, therapeutischer Arbeit nichts zu tun.

www.renartz.de